Bürger-Jazzcombo spielt zur Retro-Rast auf

velohica_burger-jazz-combo-ladenburg

Alte Post- und Militärräder, Sammlerstücke aus den 1950ern und noch ältere: Wunderschöne Oldtimer-Fahrräder, einst auch Velozipeds oder kurz Velo genannt, stehen im Mittelpunkt der Vintage-Tour "Veloica", die erstmals am Sonntagmorgen, 18. September, auf dem Weinheimer Marktplatz startet. Eine der Raststationen in der Region befindet sich in Ladenburg, und zwar am Automuseum Dr. Carl Benz, wo auch historische Drahtesel ausgestellt werden.

Dort tritt von 10 bis 12 Uhr die Ladenburger Bürger-Jazzcombo um Marcus Armani auf, um die erwarteten rund 50 Retro-Radler sowie Besucher zu unterhalten. Mit neuen Arrangements, Latin- und Brazil-Features sowie treibenden Funk-Beats will der Ladenburger Armani den Tourstopp auch kulturell zu einem außergewöhnlichen Event machen. "Alte Fahrräder sollten nicht auf dem Schrott und alte Radbekleidung nicht bei der Altkleidersammlung landen, sondern wieder ein schöne gepflegte Heimat finden", finden die ehrenamtlichen Veloica-Organisatoren um Hermann Eidel, die tatkräftig von der Radsportabteilung des Athletik Club (AC) 1892 Weinheim unterstützt werden.

"Es liegt im Trend, wieder altes auszugraben und ohne viel drum herum zu zeigen, was man hat und was man kann", meint Eidel. Diese Veloica lässt also die alten Zeiten des Radfahrens in entsprechender Ausrüstung aufleben. Für die Teilnahme gelten strenge Kriterien. So müssen die Zweiräder beispielsweise vor 1988 gebaut sein sowie Stahlrahmen, Rahmenschaltung und andere "Vintage-Details" aufweisen.

Die Damen und Herren auf dem Sattel haben sich entsprechend in Schale zu werfen und radeln in Knickerbocker-Hosen, Trikots aus Wolle und wie in früheren Zeiten mit Lederhelmen auf dem Kopf. Es winken Sonderpreise für das schönste Outfit (Rad und Bekleidung) und die größte Radler-Gruppe. Es werden drei Strecken angeboten: Die 40 Kilometer lange und familientaugliche Flachetappe führt durch die Ebene nach Ladenburg. Eine weitere Tour ist mit 70 Kilometern und 1500 Höhenmetern durch den Odenwald schon deutlich anspruchsvoller: Über Wald-Michelbach geht es nach Heiligkreuzsteinnach ins Steinnachtal.

Die längste Tour (120 Kilometer und 2200 Höhenmeter) führt über Wald-Michelbach nach Hirschhorn am Neckar und über Steinnachtal/Eiterbachtal zurück. Stärkung in Form von Äppelwoi, Handkäs´, Odenwälder Bauernbrot und deftiger Leberwurst gibt es an Verpflegungsstationen wie in Ladenburg.

Ganz wichtig: Die Veloica ist eine Genuss-Radtour, bei der es nicht um Höchstgeschwindigkeiten geht, sondern um die Freude am Radfahren. Deshalb werden keine Zeiten gemessen.