Jazz-Jamsession eröffnet Winter-Reihe

ladenburger jazz jamsession kiste

Die Ladenburger Jazz-Jamsession versteht sich als zwangloses Familien-Konzert. Und dies nicht nur, "weil auch Kinder mitwirken, sondern ebenso, weil ein Jazzkonzert eine ganz besondere Atmosphäre erzeugt", wie Session-Leiter Marcus Armani ausführt. Inzwischen kommen Teilnehmer sogar aus Frankfurt, Stuttgart und Baden-Baden, um regelmäßig an dieser besonderen Jazz-Veranstaltung teilzunehmen.

jazz jamsession ladenburg

Am Sonntag, 13. November, zieht diese Jamsession aus dem Glashaus erneut in ihr Winterquartier im Jugend- und Kulturzentrum "Kiste" um, wo seit längerem schon eine Kooperation mit dem Trägerverein besteht. Spielbeginn ist um 15 Uhr. Der Eintritt ist frei, und zwar sowohl für Musiker als auch für Besucher. Auf dem abwechslungsreichen Programm stehen Einsteiger-Stücke für Jazz-Neulinge und Stücke, die speziell in einer kleinen Besetzung gespielt werden. Auch Bluesnummern zählen dazu. Außerdem gibt es ein Angebot namens "Swing-Kids" für Kinder im Grundschulalter, die bei Armanis singender Ehefrau Katrin Unterricht haben und im Rahmen der Session erste Erfahrungen im Zusammenspiel mit Musikern sammeln.

ladenburger winter jazz session

Am Sonntag, 4. Dezember, gestaltet die Ladenburger Jazz-Jamsession in Zusammenarbeit mit dem "Kiste"-Trägerverein um 15 Uhr ein besonderes Türchen beim "Lebendigen Adventskalender": Bei dieser "Christmas-Jazzsession" sind US-amerikanische Jazz-Klassiker der Weihnachtszeit aus einem halben Jahrhundert Musikgeschichte zu hören. Dazu gibt es ein Grillen vor der "Kiste", Kinderprogramm und ein "verjazztes" Weihnachtslied zum Mitsingen, begleitet von Armanis Bürger-Jazzcombo. pj

© Mannheimer Morgen, Donnerstag, 10.11.2016