Abschlusskonzert des IG Jazz Workshop 2016

Ein großartiger Abschluss der drei schönen Workshoptage. Es war einfach klasse mit Euch! Ich freue mich schon auf den IG Jazz Workshop 2017, wie jedes Jahr vom 28. – 30. Dezember. Wir sehen uns ;-)

abschlusskonzert_ig-jazz-workshop-2016

Die Christmas JazzSession in der Pflastermühle

jazz-session im rahmen des lebendigen adventskalender 2016

Jazz-Jamsession eröffnet Winter-Reihe

ladenburger jazz jamsession kiste

Die Ladenburger Jazz-Jamsession versteht sich als zwangloses Familien-Konzert. Und dies nicht nur, "weil auch Kinder mitwirken, sondern ebenso, weil ein Jazzkonzert eine ganz besondere Atmosphäre erzeugt", wie Session-Leiter Marcus Armani ausführt. Inzwischen kommen Teilnehmer sogar aus Frankfurt, Stuttgart und Baden-Baden, um regelmäßig an dieser besonderen Jazz-Veranstaltung teilzunehmen.

jazz jamsession ladenburg

Am Sonntag, 13. November, zieht diese Jamsession aus dem Glashaus erneut in ihr Winterquartier im Jugend- und Kulturzentrum "Kiste" um, wo seit längerem schon eine Kooperation mit dem Trägerverein besteht. Spielbeginn ist um 15 Uhr. Der Eintritt ist frei, und zwar sowohl für Musiker als auch für Besucher. Auf dem abwechslungsreichen Programm stehen Einsteiger-Stücke für Jazz-Neulinge und Stücke, die speziell in einer kleinen Besetzung gespielt werden. Auch Bluesnummern zählen dazu. Außerdem gibt es ein Angebot namens "Swing-Kids" für Kinder im Grundschulalter, die bei Armanis singender Ehefrau Katrin Unterricht haben und im Rahmen der Session erste Erfahrungen im Zusammenspiel mit Musikern sammeln.

ladenburger winter jazz session

Am Sonntag, 4. Dezember, gestaltet die Ladenburger Jazz-Jamsession in Zusammenarbeit mit dem "Kiste"-Trägerverein um 15 Uhr ein besonderes Türchen beim "Lebendigen Adventskalender": Bei dieser "Christmas-Jazzsession" sind US-amerikanische Jazz-Klassiker der Weihnachtszeit aus einem halben Jahrhundert Musikgeschichte zu hören. Dazu gibt es ein Grillen vor der "Kiste", Kinderprogramm und ein "verjazztes" Weihnachtslied zum Mitsingen, begleitet von Armanis Bürger-Jazzcombo. pj

© Mannheimer Morgen, Donnerstag, 10.11.2016

Ladenburger Jazz-Jamsession bezieht Winter-Quartier

Ladenburger Jazz Jamsession und die Swing Kids

Die letzten Plätze für den Winter-Workshop ;-)

Der IG-Jazz Workshop | Vom 28. - 30. Dezember 2016


Unser Workshop wendet sich an alle, die ihre Fähigkeiten auf ihrem Instrument verbessern und das gemeinsame Musizieren im Jazz erfahren oder unter professioneller Anleitung vertiefen möchten. Willkommen sind Instrumentalist (inn) en und Sänger / innen mit technischen Grundkenntnissen auf ihrem Instrument. Banderfahrung ist nicht erforderlich, Notenkenntnisse sind erwünscht.

In einem dreitägigen Workshop werden Techniken der Jazz-Improvisation für Anfänger und Fortgeschrittene vermittelt, sowie Kniffe und Tricks für das Zusammenspiel in einer Band erprobt. Im Focus steht hierbei die Förderung der musikalischen Eigenständigkeit, die durch die Arbeit in den einzelnen Instrumentenklassen gefördert werden soll. Hierzu gehören unter anderem folgende Themen: „Ökonomischen“ Technik für Instrument bzw. Stimme, Improvisation, Variationen von Melodie und Rhythmus, Erarbeitung des persönlichen Ausdrucks bzw. der Interpretation und Präsentation eines Songs. Anhand von einfachen bis anspruchsvollen Arrangements mit Solopassagen kann am Nachmittag in verschiedenen Ensembles erfahren werden, wie der improvisierende Solist und Sänger durch die Teamarbeit der Band getragen wird. Die Ergebnisse der gemeinsamen Arbeit werden am Abend des dritten Tages in einem Abschlusskonzert präsentiert.


Hier finden Sie das Formular zur Online-Anmeldung


jazz workshop mannheim

Höfner Jazzgitarren – inspirierend!

honfer chancellor jazzgitarre

Swinging In The Rain

Wunderbares Regenkonzert mit der Ladenburger Bürger-Jazzcombo – Nur der Bandleader steht im Regen ;-)


ensemble coaching mannheim heidelberg

Bürger-Jazzcombo spielt zur Retro-Rast auf

velohica_burger-jazz-combo-ladenburg

Alte Post- und Militärräder, Sammlerstücke aus den 1950ern und noch ältere: Wunderschöne Oldtimer-Fahrräder, einst auch Velozipeds oder kurz Velo genannt, stehen im Mittelpunkt der Vintage-Tour "Veloica", die erstmals am Sonntagmorgen, 18. September, auf dem Weinheimer Marktplatz startet. Eine der Raststationen in der Region befindet sich in Ladenburg, und zwar am Automuseum Dr. Carl Benz, wo auch historische Drahtesel ausgestellt werden.

Dort tritt von 10 bis 12 Uhr die Ladenburger Bürger-Jazzcombo um Marcus Armani auf, um die erwarteten rund 50 Retro-Radler sowie Besucher zu unterhalten. Mit neuen Arrangements, Latin- und Brazil-Features sowie treibenden Funk-Beats will der Ladenburger Armani den Tourstopp auch kulturell zu einem außergewöhnlichen Event machen. "Alte Fahrräder sollten nicht auf dem Schrott und alte Radbekleidung nicht bei der Altkleidersammlung landen, sondern wieder ein schöne gepflegte Heimat finden", finden die ehrenamtlichen Veloica-Organisatoren um Hermann Eidel, die tatkräftig von der Radsportabteilung des Athletik Club (AC) 1892 Weinheim unterstützt werden.

"Es liegt im Trend, wieder altes auszugraben und ohne viel drum herum zu zeigen, was man hat und was man kann", meint Eidel. Diese Veloica lässt also die alten Zeiten des Radfahrens in entsprechender Ausrüstung aufleben. Für die Teilnahme gelten strenge Kriterien. So müssen die Zweiräder beispielsweise vor 1988 gebaut sein sowie Stahlrahmen, Rahmenschaltung und andere "Vintage-Details" aufweisen.

Die Damen und Herren auf dem Sattel haben sich entsprechend in Schale zu werfen und radeln in Knickerbocker-Hosen, Trikots aus Wolle und wie in früheren Zeiten mit Lederhelmen auf dem Kopf. Es winken Sonderpreise für das schönste Outfit (Rad und Bekleidung) und die größte Radler-Gruppe. Es werden drei Strecken angeboten: Die 40 Kilometer lange und familientaugliche Flachetappe führt durch die Ebene nach Ladenburg. Eine weitere Tour ist mit 70 Kilometern und 1500 Höhenmetern durch den Odenwald schon deutlich anspruchsvoller: Über Wald-Michelbach geht es nach Heiligkreuzsteinnach ins Steinnachtal.

Die längste Tour (120 Kilometer und 2200 Höhenmeter) führt über Wald-Michelbach nach Hirschhorn am Neckar und über Steinnachtal/Eiterbachtal zurück. Stärkung in Form von Äppelwoi, Handkäs´, Odenwälder Bauernbrot und deftiger Leberwurst gibt es an Verpflegungsstationen wie in Ladenburg.

Ganz wichtig: Die Veloica ist eine Genuss-Radtour, bei der es nicht um Höchstgeschwindigkeiten geht, sondern um die Freude am Radfahren. Deshalb werden keine Zeiten gemessen.

Am Automuseum sorgte die Bürger-Jazzcombo für Stimmung

Ladenburger_Zeitung_VELOHICA_BuergerJazz

Bürger Jazzcombo verwöhnt Vintage-Radfahrer

VELOHICA-RNZ_Buerger-Jazz-Combo

Wir sehen uns in Worms ;-)

Private Selection 2016 feat. Jean-François Michel


FR // 19.08.2016 // 20:3 0 // Volksbank-Bühne auf dem Weckerlingplatz

Jazz And Joy Festival

2012 erstmals im Programm, inzwischen schon zur Tradition geworden – die Private Selection! Jedes Jahr aufs Neue bringen David Maier, der künstlerische Leiter des Festivals, und sein Berater Thomas Siffling, Produzent und Trompeter, exklusiv für das Festival herausragende Jazzmusiker aus der Region zusammen. Und das Tolle daran: Sie haben in dieser Konstellation noch nie gemeinsam Musik gemacht und stellen ein Programm auf die Beine, das es so noch nie zuvor gab. 2016 sind der Jazzgitarrist Marcus Armani, Tobias Schmitt am Kontrabass, der Wormser Pianist Johannes Ambrosius sowie Christoph Schnell am Schlagzeug mit dabei. Der Saxofonist Jean-François Michel aus der Bourgogne komplettiert die Auswahl.



Private Selection Worms Jazz And Joy 2016
Jean-François Michel: Saxofon
Marcus Armani: Gitarre
Tobias Schmitt: Kontrabass
Johannes Ambrosius: Klavier
Christoph Schnell: Schlagzeug

3. Jazz-Workshop endet mit Abschlusskonzert

abschlusskonzert

Auch Profi „total begeistert“


Aufgrund der schlechten Wettervorhersage hat das Abschlusskonzert des 3. erfolgreichen Jazz-Workshops mit fast allen 70 Teilnehmern im Domhofsaal stattgefunden. Die Atmosphäre an der historischen Wehrmauer als dem eigentlich vorgesehenen Veranstaltungsort gilt zwar als wesentlich schöner, doch wollte man nicht gegebenenfalls erst mitten im Konzert wegen Regens in den nahe gelegenen Domhof umziehen müssen.

Dort glänzten dann in den verschiedenen Combos der Workshop-Dozenten auch einige Ladenburger: So sang Isabel Sohn-Frank aus der Klasse von Katrin Armani ganz hinreißend unter anderem "Mack The Knife". Außerdem traten unter anderem Graham Jones (Schlagzeug) und Frank Cheney (Gitarre) auf. Die Combos leiteten die Dozenten Katrin Armani (Gesang), Heiko Hubmann (Trompete), Nicolai Pfisterer (Saxophon), Paul Stolze (Saxophon), Garrelt Sieben (Posaune), Martin Simon (Bass), Wolfgang Disch (Schlagzeug) und der frischgebackene Jazz-Preisträger des Landes Baden-Württemberg, der Mannheimer Pianist Volker Engelberth. Das Publikum, darunter Bürgermeister Rainer Ziegler, zeigte sich begeistert, unter anderem auch von einer Stolze-Eigenkomposition.

"Wunderschöner Workshop"


"Es war ein wunderschöner Workshop", zog der Hirschberger Saxofonist Pfisterer als Organisator neben dem Ladenburger Gitarristen Marcus Armani Bilanz. Beide dankten der Stadt und allen Unterstützern, darunter Trägerverein des Jugendzentrums "Kiste", Initiative im Waldpark, Hotel "Zur Krone", Bücherei am neuen Rathaus und Förderverein der städtischen Musikschule, der gegen Gebühr Leihinstrumente stellte. "Wir hatten eine tolle Zeit mit Euch", sagt Armani zu den Teilnehmern. Einer von ihnen ist Mario Ricketts. "Es war einfach nur spitze", fand der E-Bassist aus Frankfurt am Main, der schon zum zweiten Mal in Ladenburg dabei war. Man habe bei den familiären Seminaren Feedback bekommen, das einen als Anfänger weiterbringe, und die Teilnehmer seien ebenso nett gewesen wie die Dozenten. Da Ladenburg offenbar wegen des Musikfestivals mit Andreas Gabalier und des Reitturniers ausgebucht war, hatte Ricketts diesmal in Heddesheim übernachtet.

Unter Sozialdemokraten


"Total begeistert" vom Workshop äußerte sich auch Johannes Stortz aus Kirchheim unter Teck. Selbst als Berufsposaunist habe er von den fast vier Tagen enorm profitieren können. Obendrein habe er Ladenburg als liebenswerte Stadt kennengelernt. Da er selbst Sozialdemokrat sei, habe es ihn besonders gefreut mit allen Teilnehmern am ersten Tag von einem SPD-Bürgermeister begrüßt worden zu sein. Für "Anregungen und Engelsgeduld" der Dozenten bedankte sich Sängerin Sohn-Frank (Ladenburg). Was gab es zum Abschluss noch zu hören? Eine Sängerin, die sich als Jutta vorstellte, gab im Hubmann-Ensemble eine famose Version des Soul-Klassikers "Sunny". Eine andere Vokalistin stimmte hervorragend "On The Sunny Side Of The Street" von Ella Fitzgerald an. Alle hörten viel Beifall.


© Mannheimer Morgen, Dienstag, 31.05.2016

jazzworkshop-ladenburg-16-mm-2

Vorfreude auf das Abschlusskonzert des Ladenburger Jazzworkshop 2016

jazzworkshop-ladenburg-16-mm

Musiker geben am Sonntag Konzert an der Wehrmauer

Von unserem Mitarbeiter Peter Jaschke

Mit dem "Dozenten-Konzert" im Glashaus hat der Jazz-Workshop in Ladenburg seinen ersten Höhepunkt gefunden. Jetzt freuen sich Teilnehmer und Macher der dritten Auflage auf das krönende Abschlusskonzert am Sonntag, 29. Mai, das bei freiem Eintritt um 16 Uhr je nach Wetter wieder an der Wehrmauer vor der Dalberg-Grundschule oder im nahe gelegenen Domhofsaal stattfindet. Dort wollen dann Jazzmusiker unterschiedlicher Niveaus aus Ladenburg, ganz Deutschland, Österreich, Schweiz und Frankreich zeigen, was sie bei dem jüngsten fast viertägigen Seminar dazugelernt haben.

Der Ladenburger Jazzworkshop
Auch gestern stand Klavierunterricht beim diesjährigen Landes-Jazzpreisträger Volker Engelberth (am Flügel) auf dem Seminarplan des dritten Workshops in Ladenburg.

Im Glashaus auf der Bühne


Ihre Dozenten, die auch am Donnerstagabend im Glashaus auf der Bühne standen, sind folgende Jazzmusiker: Katrin Armani (Gesang), Heiko Hubmann (Trompete), Nicolai Pfisterer (Saxofon), Paul Stolze (Saxofon), Garrelt Sieben (Posaune), Martin Simon (Bass) und Wolfgang Disch (Schlagzeug). Zu den bei ihrem Konzert gefeierten Dozenten gehörte erneut auch der frischgebackene Jazz-Preisträger des Landes Baden-Württemberg, der Mannheimer Pianist Volker Engelberth (aktuelle CD: "Jigsaw Puzzles").

"Die Auszeichnung für Volker macht uns stolz", sagte Marcus Armani, der den Workshop seit 2014 zusammen mit dem Hirschberger Saxofonisten Nicolai Pfisterer organisiert und leitet. Das Kursangebot wurde aufgrund der großen Nachfrage in diesen Bereichen diesmal erweitert um Jazz-Rhythmik mit Wolfgang Disch und Stage-Performance mit Katrin Armani.

Swingender Abschluss


Gestern Abend gab es zum swingenden Abschluss des Seminartags in der Pflastermühle als Veranstaltungsraum des Jugendzentrums "Kiste" eine Jamsession der Teilnehmer. Eine solche soll auch heute um 19 Uhr im Gewölbekeller des Hotels "Zur Krone" in der Brauergasse 2 oder, bei gutem Wetter, auf dessen Terrasse stattfinden. "Wir sind für die vielfältige Unterstützung, ohne die es keinen Jazzworkshop gäbe, wahnsinnig dankbar", sagte Armani und würdigte auch Kooperationen mit der Buchhandlung am Rathaus sowie der Initiative im Waldpark. Der "Kiste"-Trägerverein ist inzwischen Mitveranstalter der Organisatoren, die mit diesem Angebot auch jugendliche Musiker aus Ladenburg ansprechen.

Die Stadt unterstützt den Workshop im Rahmen der Kultur- und Tourismusförderung mit Räumlichkeiten, wie Bürgermeister Rainer Ziegler bei der Eröffnung am Donnerstag betonte.


© Mannheimer Morgen, Samstag, 28.05.2016

Rückblick auf den Neuen Deutschen Jazzpreis 2016

Kick-off für den Neuen Deutschen Jazzpreis ...

... mit Alexandra Lehmer, Uli Holz, SIGNUM communication, Alte Feuerwache Mannheim und mir. Tickets und Festival-Pässe für den NDJ 2016 können Sie online hier erwerben.

neuer deutscher jazzpreis 2016

alexandra lehmler marcus armani

Armani² - My Romance

Katrin Armani - Gesang | Marcus Armani - Gitarre

Mark Knopfler´s erste Gitarre war eine Höfner ...

Die IG Jazz beim Neujahrsempfang der Stadt Mannheim

Great day!

Katrin Armani - Gesang
Marcus Armani - Gitarre
Uli Holz - Kontrabass
Dirik Schilgen - Schlagzeug

IG-Jazz-Neujahrsempfang-2016